Pilotprojekt lockt viele Neugierige an

Der nicht enden wollende Besucherstrom beim Gesundheitszentrum Spritzenhaus in Baiersbronn kann vielleicht als gutes Omen für das Pilotprojekt RegioPraxis gewertet werden.

Neugierig waren sie allemal, die Baiersbronner und nicht nur sie – auch aus Freudenstadt und von weiter her waren die Besucher gekommen, um sich die RegioPraxis, eine Idee von Allgemeinmediziner Ernst Klumpp, anzuschauen. Wie berichtet, soll das Pilotprojekt die Primärversorgung in Baiersbronn langfristig absichern. Durch die gemeinsame Praxis gibt es flexiblere Arbeitsbedingungen für die Ärzte und durch die weitere Orthopädiepraxis, AOK, Apotheke, Sanitätshaus, Physio und Naturheilpraxis vor Ort kurze Wege für die Patienten. 

Beim Tag der offenen Tür wurde gestern passend vieles rund um die Gesundheit geboten: Blutdruckmessen, Cholesterinwerte und Blutzucker bestimmen, Knochendichte-Messung, Körperfettbestimmung und Reaktionstest wurden von den Besuchern gerne angenommen. Sie zeigten sich aber vor allem beeindruckt vom modernen Bau, seiner gelungen Einbindung an das alte Spritzenhaus und dessen Umbau.

Es ist ein stimmiges Bild. Die Natur – und hier besonders der Wald – wurde in die Architektur und auch die Innenarchitektur mit einbezogen: ein Baumstamm als Sitzgelegenheit, große Fototapeten mit Motiven aus dem Baiersbronner Wald, große Glasfronten, die Weite schaffen und die schöne Landschaft in die Praxisräume bringen. Da passt Franz Kafkas Satz, der groß in der RegioPraxis an der Wand geschrieben steht, gut: »In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte.« 

Das neue Gesundheitszentrum Spritzenhaus in Baiersbronn hat eine harmonische Einheit geschaffen zwischen alt und neu und zwischen Architektur und Natur. Das soll sich nun auf die Menschen übertragen, auf das Verhältnis zwischen Patient und Arzt. So passt das Gebäude auch zu der Idee, die dahintersteckt. Die Macher sind zumindest zuversichtlich, dass ihr Modell Zukunft hat, dass sie dadurch Ärzte aufs Land bringen oder dort halten können. Die zahlreichen Besucher, unter ihnen viele Patienten, hoffen das auch.

Quelle: Schwarzwälder Bote, Montag, 17.9.2012

Zurück

Freudenstädter Straße 36 + 38
72270 Baiersbronn